Ziele

00 im wasser

Hauptzielsetzungen des Schreinerateliers KAYADj in Albadar sind die Herstellung sinnvoller Produkte, die Ausbildung von Fachkräften und die Schaffung von Arbeitsplätzen, um damit die Lebensqualität der Beteiligten zu verbessern.

Die Erfahrung der ersten Jahre beim Aufbau des Ateliers hat gezeigt, dass die betrieblichen Ziele und die Ausbildungsziele erweitert werden müssen, um die mangelhaften Lebensbedingungen bezüglich Ernährung und Gesundheit direkt zu verbessern. Das Projekt verfolgt im Einzelnen folgende Ziele:

Betriebliche Ziele

  • Errichten und Betrieb einer Produktionsstätte zur Herstellung von bedarfsgerechten und sinnvollen Produkten, welche erschwinglich sind und die Lebensqualität nachhaltig verbessern können.
  • Herstellung und (Weiter)-Entwicklung sinnvoller Produkte wie: Solarkocher, solarbetriebene Trocknungsanlagen für Gemüse und Früchte und Solarkollektoren für die Warmwasseraufbereitung.
  • Entwicklung und Herstellung von tropentauglichen Möbeln, von Beschlägen und Innenausbauten.
  • Verwendung einer angepassten Technologie mit Maschinen, die vor Ort unterhalten und repariert werden können.
  • Frühzeitige Vorbereitung für die Übergabe des Betriebes in senegalesische Führung und deren Eigentum.
  • Angebot für andere Handwerksbetriebe: Zuschnitt, Halbfabrikate, Werkzeugschärfung, Maschinenreparaturen und Ausbildung.
  • Das Projekt soll möglichst rasch selbsttragend sein.
  • Mitarbeit von freiwilligen Fachkräften aus Europa.

 Bildungs- und Entwicklungsziele

  • Umfassende Schreiner-Ausbildung von jungen Senegalesinnen und Senegalesen bis zum Fähigkeitsausweis. Fortbildung zum Lehr- und Werkmeister. Dies soll mit folgenden Teilzielen realisiert werden:

    • Modularer Ausbildungsaufbau in Teilbereichen des Schreinerhandwerks und der dazugehörigen Metallbearbeitung
    • Einbezug von einheimischem Know-how
    • Transfer von schweizerischem Know-how in maschineller Holzbearbeitung
    • Einfache Metallbearbeitung insbesondere zur Herstellung von Beschlägen
    • Reparaturen und Instandhaltung von Maschinen und Werkzeugen
    • Schärfen von Handwerkzeugen und Maschinenwerkzeugen
    • Technische Holzkonstruktionen
    • Planmässiges Vorgehen
    • Vertriebs-Know-how
    • Unternehmerisches Denken
    • Zusammenarbeit und Austausch von Know-how mit Hilfswerken in Senegal
    • Ausarbeiten von Lehrmaterial für Lehrtöchter, Lehrlinge und neue MitarbeiterInnen.
    • Aus- und Weiterbildung von Personal für die Lehrlingsbetreuung
    • Aufbau einer Lehrmaterialsammlung

Erweiterte Zielsetzungen

  • Angebot von gesunder (protein- und vitaminreicher) Nahrung für MitarbeiterInnen und BesucherInnen.
  • Angebot medizinischer Grundversorgung für MitarbeiterInnen, Sicherstellung der entsprechenden Finanzierung
  • Kultur: Aufbau einer Bibliothek, regelmässige Filmvorführungen
  • Betrieb eines Gästehauses für Besucher und freiwillige MitarbeiterInnen (siehe unter „Mitarbeit")

Längerfristige Ziele

  • Eigenständige Energieversorgung durch eine Solar-Anlage (siehe unter „Mitarbeit")
  • Nachhaltige Holzwirtschaft durch Waldwirtschaftsprojekt

Diese Ziele sollen einen nachhaltigen Beitrag zu folgenden Punkten leisten

  • Wertschöpfung vor Ort
  • Schaffung von sinnvollen Arbeitsplätzen mit hoher Arbeitsqualität
  • Beitrag zur Reduktion von Abwanderung in die Grossstädte und Auswanderung nach Europa
  • Das Projekt stellt sich von Anfang an den wirtschaftlichen Gegebenheiten und richtet sich nach den Bedürfnissen der Bevölkerung. Damit soll die wirtschaftliche Nachhaltigkeit gewährleistet werden.
  • Verringerung der Importabhängigkeit und Devisenknappheit
  • Angemessener partnerschaftlicher Einbezug von Mitarbeitenden
  • Ökologische Verbesserungen im Umgang mit Energie und Holz